Annabel Sedlmayr-Krohn

Konzept

Der Klavierunterricht ist individuell angepaßt an das Alter, Spielvermögen und Interesse des jeweiligen Schülers, wobei auch Aspekte der Harmonie- und Formenlehre zur Vertiefung des Musikverständnisses und -erlebens einfließen.

Begonnen wird mit der Entwicklung und Festigung des Fünffingerraumes, der über Lagenwechsel, Streckung der Hand und Untersatz allmählich erweitert wird. Zur Entwicklung und Kultivierung des Geschmacks lege ich von Anfang an großen Wert auf musikalische Qualität. Ergänzend zu einer dem Alter angemessen

Klavierschule

als rotem Faden werden sehr schnell weitere Spielstücke u.a. von Bartók, Kabalewski und Poser erarbeitet.

Im fortgeschrittenen Klavierunterricht

begegnen dem Schüler dann die großen Komponisten wie Bach, Beethoven, Schumann oder Debussy. Und auch Musik aus den Bereichen Jazz und Pop wird auf Wunsch mit einbezogen.

So unterschiedlich die individuellen Ziele auch sind, mir geht es vor allem darum, durch die Erweiterung des musikalischen Horizonts auch eine Erweiterung und Sensibilisierung der persönlichen Sichtweise zu schaffen.